AGB

1.    Geltungsbereich
1.1.  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Lieferungen und Leistungen, welche durch Outreach aufgrund von Bestellungen im Internet Shop von Outreach erfolgen. Ergänzende oder abweichende Bedingungen des Kunden bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der ausdrücklichen schriftlichen und firmenmäßig gezeichneten Anerkennung von Outreach.

2.    Vertragsschluss
2.1.  Alle Angebote von Outreach sind freibleibend und als Einladung an den Kunden zu verstehen, selbst ein Angebot zu legen (in der Folge die Bestellung). Outreach ist berechtigt, solche Bestellungen auch nur zum Teil anzunehmen.

2.2.  Eine Bestellung ist nur möglich, wenn alle Pflichtfelder des Online-Bestellformulars (mit einem Stern gekennzeichnet) vollständig und richtig ausgefüllt sind. Vor Absenden der Bestellung erhält der Kunde eine Zusammenstellung der Bestellung samt Preisen. Diese Zusammenstellung kann vom Kunden noch berichtigt werden. Der Eingang der Bestellung bei Outreach wird durch ein automatisch versandtes E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mailadresse bestätigt, das aber keine Annahme der Bestellung darstellt. Bestellungen werden von Outreach nur während der normalen Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 bzw. 14:00 bis 18:00 und Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen in Österreich) angenommen. Langen Bestellungen außerhalb der Geschäftszeiten ein, gelten diese erst mit Beginn der Geschäftszeit am nächsten Werktag als zugegangen. Der Kunde ist verpflichtet, die ordnungsgemäße Übernahme der bestellten Ware sicherzustellen.

2.3.  Der Vertrag über die Bestellung des Kunden kommt durch deren Annahme durch Outreach zustande, und zwar durch Absendung einer Auftragsbestätigung mittels E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mailadresse. Die jeweilige Auftragsbestätigung enthält eine Bestellnummer, die vom Kunden bei weiteren Korrespondenzen mit Outreach anzuführen ist.

3.    Vertragssprache
Der Vertragsinhalt, Kundendienst und Beschwerdeerledigung werden in deutscher und englischer Sprache angeboten.

4.    Rücktrittsrecht im Fernabsatz
4.1. Kunden, die Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) sind, können innerhalb einer Frist von 7 Werktagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware vom geschlossenen Vertrag zurücktreten. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird, und zwar entweder via E-Mail an office@outreach.at oder via Telefax an die Nummer +43 (5242) 66295, unter Angabe der jeweiligen Bestellnummer. Sollte dem Kunden aufgrund eines allfälligen technischen Problems binnen 2 Werktagen keine Bestätigung seitens von Outreach über den Vertragsrücktritt zugehen, bittet Outreach um Zusendung eines weiteren E-Mails an office@outreach.at oder ein Fax an die Nummer +43 (5242) 66295.

4.2.  Im Falle des Rücktritts findet eine Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der dem Kunden gelieferten Waren statt. Die Ware muss sich in originalverpacktem, unbenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand befinden. Die Rücksendung hat an Outreach, Archengasse 11, 6130 Schwaz, Österreich zu erfolgen. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.

4.3.  Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt oder sonst beschädigt sind, ist die Rückgabe nicht möglich. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör (einschließlich Original-Verpackung) fehlt.

5.    Preise
5.1.  Sämtliche Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.


6.    Lieferung und Lieferzeit
6.1.  Der Versand durch die Österreichische Post AG erfolgt auf Gefahr des Kunden an die von ihm bei der Bestellung angegebene Lieferadresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Adressangaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.

6.2.  Die Angabe von Lieferterminen erfolgt unverbindlich. Sollte Outreach - etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware - eine Bestellung nicht annehmen können, teilt Outreach dies dem Kunden unverzüglich mit.

6.3.  Die Lieferfrist wird durch alle unvorhersehbaren oder vom Parteiwillen unabhängigen Umstände, wie z.B. alle Fälle höherer Gewalt und vergleichbare Ereignisse sowie Lieferverzögerungen von Zulieferanten aus welchen Gründen auch immer, um die Dauer der Hinderung verlängert.

7.    Zahlungsbedingungen
7.1.  Der Kunde kann den Kaufpreis samt Nebenleistungen ausschließlich per Vorkasse oder per Nachname begleichen.

7.2.  Der Versand der bestellten Ware an die vom Kunden angegebene Adresse findet nur statt, wenn der Kaufpreis samt Nebenleistungen vom Kunden vollständig bezahlt wurden.

8.    Mängelrüge, Gewährleistung, Schadenersatz
8.2.  Mängel sind – ohne dass für den Kunden, der Verbraucher iS des KSchG ist, bei Unterlassung nachteilige Rechtsfolgen verbunden wären – möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden der Outreach bekannt zu geben. Wenn ein Kunde Unternehmer im Sinne des KSchG ist, hat er Mängel, welche bei ordnungsgemäßer Untersuchung bei der Warenübernahme feststellbar sind, sofort nach Eingang der Ware am Bestimmungsort schriftlich unter detaillierter Angabe des Mangels zu rügen, andernfalls die Ware als genehmigt gilt.

8.2.  Im Falle eines berechtigterweise beanstandeten Mangels ist Outreach zur Beseitigung des Mangels, insbesondere auch zur Ersatzlieferung (Austausch) berechtigt. Schlägt die Mängelbeseitigung fehl oder ist Outreach nicht in der Lage, Ersatzlieferung zu leisten, so ist der Kunde berechtigt, vom Kauf zurückzutreten. Gegenüber Kunden, die Verbraucher iS des KSchG sind, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

8.3.  Outreach haftet nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Schäden an Personen. Der Ersatz von Mangelfolgeschäden sowie reiner Vermögensschäden ist gegenüber Unternehmern iS des KSchG ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Geschäft mit einem Verbraucher iS des KSchG handelt, der Geschädigte zu beweisen.

9.    Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises inklusiver aller Nebengebühren Eigentum von Outreach.

10.    Datenschutz, Werbung
10.1.  Die Mitarbeiter von Outreach unterliegen den Geheimhaltungsverpflichtungen des Datenschutzgesetzes.

10.2.  Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag angeführten Kundendaten für Zwecke der Buchhaltung und der Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften, vertraglichen Pflichten und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet. Vertragspartner von Outreach sind über diese Datenschutzbestimmungen instruiert und entsprechend verpflichtet.

10.3.  Der Kunde stimmt zu, dass die im Vertrag angeführten Kundendaten zu Marketingaktivitäten ausschließlich von Outreach verwendet werden können mit dem Zweck, die angebotenen Leistungen weiter zu entwickeln und die Kunden optimal zu betreuen. Der Kunde kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen. Der Kunde stimmt weiters zu, dass Outreach ihn zu Werbezwecken per E-Mail an die in der Bestellung genannte E-Mailadresse kontaktiert. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden. Der Empfang von Nachrichten per E-Mail kann jederzeit kostenfrei abgelehnt werden.

11.    Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Auf die Rechtsbeziehungen mit dem Kunden ist ausschließlich österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes anzuwenden. Für Streitigkeiten aus dem mit dem Kunden geschlossenen Vertrag oder den dem Vertrag zugrunde liegenden Allgemeine Bedingungen ist je nach sachlicher Zuständigkeit ausschließlich das Bezirksgericht Innsbruck oder das Landesgericht Innsbruck zuständig. Wenn der Kunde Verbraucher iS des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt. Erfüllungsort ist der Sitz von Outreach, Archengasse 11, 6130 Schwaz, Österreich.

12.    Sonstiges
12.1.  Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam. Die Parteien verpflichten sich, unverzüglich eine neue wirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen möglichst nahe kommt, zu vereinbaren.

12.2.  Der Kunde ist bei sonstigem Schadenersatz verpflichtet, Outreach Änderungen des Namens, der Anschrift bzw. einen Wechsel des Wohnsitzes unverzüglich schriftlich bekannt zu geben. Im Unterlassungsfall gilt jede schriftliche Mitteilung, die an die zuletzt bekannt gegebene Adresse des Kunden erfolgt, als den Erfordernissen einer wirksamen Zustellung genügend. Eine Übertragung der Rechte aus dem mit Outreach geschlossenem Vertrag an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung von Outreach.



Wir danken unseren Sponsoren!

Wiener Städtische Versicherung gefördert von Land Tirol Stadt Schwaz BundeskanzleramtSileberregion Karwendel


  Hypo Tirol Bank Tyrolit Teekanne LED Works MPreis Casinos Austria Steuerberater Hirschberger tt Club OE1 

Vorverkauf Schwaz

Archengasse 11
6130 Schwaz

Tel: +43(664)3303181
office@outreachmusic.org

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
und wünschen Ihnen viel Vergnügen!